Bernstein aus Sachsen

Das jüngste Glied in dieser Kette von Neufunden wurde erst nach der Wende bekannt: Bernstein aus Sachsen, in großen Mengen gefördert und als Geheimsache behandelt, wurde als Ostsee-Bernstein in den Westen exportiert.

Wissenschaftler durften danach forschen, jedoch nicht publizieren. Das Museum besitzt eine umfangreiche Sammlung von Insekteneinschlüssen die durch die Mikrophotographie dokumentiert wurde. Die Geschichte des Bernsteinzimmers wird aufgezeigt Die sensationelle Suche danach brachte sogar ein russisches Filmteam aus St.Petersburg nach Bad Füssing um unsere Recherchen einzusehen. Der Gebrauch von Bernstein in der Volksmedizin ist schon seit grauer Vorzeit in allen Kulturen weltweit bekannt. Wir zeigen die neuesten Ergebnisse der Bernsteinforschung und deren Anwendung. Das Museum gehört zwar eigentlich zu den Lokalmuseen, jedoch sind seine Aktivitäten und museale Wirksamkeit größer als die mancher Großstadtmuseen.

Log in

create an account

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK